Frigon Friseur-Großhandel LOGIN / REGISTRIEREN   Login/Registrieren


Service-Hotline
+49 941 460 723-0
              
WIDERRUFSRECHT AGB Herstellerverzeichnis
 
 
AGB

Allgemeine Geschäfts- und Lieferbedingungen der Frigon Handels AG

1. Vorbemerkung

1.1 Diese Geschäftsbedingungen gelten für sämtliche Waren, Lieferungen und sonstige Leistungen (im folgenden Bestellung) bei der Frigon Handels AG.
Die Auslieferung, Abrechnung und weitere Abwicklung erfolgt vertragsgemäß durch die Frigon Handels AG.

2. Vertragsschluss

2.1 Der Vertrag kommt dadurch zustande, dass wir die Bestellung durch unsere Auftragsbestätigung oder durch Zusendung der Ware annehmen.

2.2 Bei elektronischen Bestellungen bestätigen wir den Zugang von Bestellungen automatisch. Die Zugangsbestätigung stellt keine Bestellannahme im Sinne von Ziffer 2.1 dar.

3. Zahlungsbedingungen

3.1 Der Besteller hat bei Perücken und Haarteilen eine Ansichtsfrist von zwei Wochen. Mit Ablauf der Frist ist die mitgesandte Rechnung zu bezahlen oder die Lieferung zurückzusenden.

3.2 Die Rechnung ist ab Rechnungsdatum mit 30 Tagen Ziel ohne Abzug zahlbar, soweit keine anderen Zahlungsbedingungen ( Bankeinzug 8 Tage: 3% Skonto, Bankeinzug 14 Tage: 2% Skonto) festgelegt sind. Die eingehenden Beträge werden jeweils mit der ältesten fälligen Forderung nebst Nebenkosten und Zinsen verrechnet.

3.3 Die Bezahlung kann per Nachnahme, Kreditkarte (Eurocard, Visa-Card, American Express), Bankeinzug oder Vorauskasse erfolgen. Wir behalten uns vor, die von Ihnen gewünschte Zahlungsart nach Rücksprache mit Ihnen zu ändern. Sollte hierbei keine Übereinkunft erzielt werden, können wir vom Vertrag zurücktreten.

3.4 Bei Zielüberschreitung sind wir berechtigt, bankübliche Zinsen zu berechnen. Ist eine unserer Forderung überfällig oder werden uns Umstände bekannt, die die Zahlungsfähigkeit des Bestellers in Zweifel stellen, werden alle unsere Forderungen - abweichend von Punkt 3.2 – sofort fällig. In diesem Falle sind wir berechtigt, neue Lieferungen nur gegen Vorauskasse oder ausreichende Sicherheitsleistungen durchzuführen.

4. Lieferung

Die Lieferung der Ware erfolgt gemäß unserem Angebot bzw. gemäß den in unserer Auftragsbestätigung festgelegten Terminen und Bedingungen. Teillieferungen sind zulässig und dürfen gesondert in Rechnung gestellt werden. Die Angabe der Lieferzeit erfolgt unter Vorbehalt rechtzeitiger Belieferung durch unsere Vorlieferanten. Verpackung und Versendungsart erfolgt nach unserem Ermessen. Verpackung wird nicht zurückgenommen. Geringfügige Abweichungen von den Mustern, Maßangaben sowie Farbabweichungen etc., berechtigen nicht, Gewährleistungsansprüche zu stellen.

5. Lieferbedingungen

5.1 Ab einem Bestellwert von 80,00 Euro erfolgt die Lieferung frei Haus. Für Aufträge unter diesem Wert beträgt Ihre Lieferkostenbeteiligung € 4,50.
Bei Lieferung per Nachnahme beträgt Ihre Lieferkostenbeteiligung € 8,00.

6. Preise

Wir behalten uns vor, die jeweiligen Preise für unsere Produkte unter Berücksichtigung der allgemeinen Teuerungsrate anzupassen.

7. Eigentumsvorbehalt

Die von uns gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung aller unserer Forderungen unser Eigentum. Verkauft der Besteller unsere Eigentumsvorbehaltsware im Rahmen seines Geschäftes an Dritte weiter, so tritt er die entstehende Kaufpreisforderung in Höhe unseres Verkaufspreises gleichzeitig an uns ab. Nimmt er sofort bei Verkauf oder später Kaufpreisforderungen entgegen, werden sie in Höhe unseres Warenwertes treuhänderisch für uns empfangen und innerhalb der vereinbarten Zahlungsfrist an uns überwiesen.
Sicherungsübereignung und Verpfändung unserer unter Eigentumsvorbehalt gelieferten Ware sind unzulässig. Bei Pfändung durch Dritte hat der Käufer auf unser Eigentum hinzuweisen und uns unverzüglich zu benachrichtigen.

8. Widerrufsrecht

8.1 Der Besteller kann innerhalb von 14 Tagen von seinem Widerrufsrecht gebrauch machen. Der Widerruf muss schriftlich (z.B. per Brief, Fax) oder durch Rücksendung der Ware erklärt werden.

8.2 Im Falle eines Widerrufs ist der Besteller zur umgehenden Rücksendung der Ware verpflichtet. Eventuell geleistete Zahlungen werden von uns zurückerstattet.

8.3 Für den Fall des Widerrufs behalten wir uns Wertersatz für eine Verschlechterung der Ware vor, die auf einer –über Ihre Prüfung hinausgehenden- Ingebrauchnahme der Ware beruht.

9. Gewährleistung

9.1 Reklamationen sind unverzüglich schriftlich innerhalb einer Frist ab Zugang der Ware von 8 Tagen der FRIGON anzuzeigen.

9.2 Innerhalb der gesetzlichen Gewährleistungsfrist ist es möglich Nachbesserung oder Ersatzlieferung zu verlangen.

9.3 Soweit wir zur Nachbesserung oder Ersatzlieferung nicht bereit oder in der Lage sind oder dies aus anderen Gründen fehlschlägt, ist der Besteller berechtigt, nach seiner Wahl vom Vertrag zurückzutreten.

9.4 Weitergehende Ansprüche des Bestellers, insbesondere Schadensersatzansprüche des Käufers wegen verspäteter oder unterbliebener Lieferung, sind ausgeschlossen.

10. Nichtverfügbarkeit

Wir behalten uns vor, von der Ausführung einer Bestellung abzusehen, wenn die Ware oder Leistung nicht mehr vorrätig, vergriffen oder verfügbar ist. In diesem Fall wird der Besteller unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit informiert.

11. Datenschutz

11.1 Hinweis nach § 33 BDSG: Die Speicherung und Verarbeitung der Kundendaten erfolgt unter strikter Beachtung des Bundesdatenschutzgesetzes durch die FRIGON. Die Kundendaten werden in Form von Namen und Adresse des Wohn- bzw. Geschäftssitzes gespeichert.

11.2 Der Besteller ist damit einverstanden, dass die Deutsche Post AG der FRIGON die zutreffende aktuelle Anschrift mitteilt, soweit eine Postsendung nicht unter der bisher bekannten Anschrift ausgeliefert werden konnte (§ 4 Postdienst-Datenschutzverordnung).

12. Schlussbestimmungen

Erfüllungsort und Gerichtsstand für Kaufleute ist Regensburg. Es gilt ausschließlich deutsches Recht.

13. Unwirksamkeit

Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages ganz oder teilweise nicht rechtswirksam sein oder werden, so bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam. Für diesen Fall verpflichten sich die Vertragspartner, anstelle der unwirksamen Regelung eine Regelung zu vereinbaren, die dem mit der unwirksamen Regelung verfolgten wirtschaftlichen Zweck unter Berücksichtigung der in diesem Vertrag zum Ausdruck gekommenen Interessen der Parteien im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten am nächsten kommt. Das gilt auch bei Lücken des Vertrages.



SA3-Cosmetiks, Hautpflege und Kosmetik